Tag: schreiben

Ein kurzes Update als Lebenszeichen

2011 hat angefangen und irgendwie kann ich mich nicht so ganz an die Jahreszahl gewöhnen (Wer hat eigentlich die Neujahrskarte mit den guten Wünschen für 2012 erhalten? Ich bin relativ sicher, dass ich das mindestens ein Mal geschrieben habe – aber bis in mir dieser Verdacht aufkam, waren die Umschläge schon zu und eingeworfen.)

Was gibt es Neues? Ich versuche WordPress beizubringen, dass ich das Litgeeks Blog gern unter diesem Nick weiterführen möchte. Bisher scheint WordPress das für eine weniger gute Idee zu halten, oder ich habe bei der Übertragung irgendwas falsch angeklickt.

Bei den Piraten gibt es eine kleine Schwerpunktverlagerung. Das liegt auch daran, dass ich zwar nach wie vor an Bildung interessiert bin, aber ebenso nach wie vor wenig Interesse an aktueller Schulpolitik habe – was aber verständlicherweise für die Leute am Infostand ein wichtiges Thema ist. Ganz raus aus dem Bildungsthema bin ich aber dennoch nicht.

Ein Thema, das mir wichtig scheint ist die Basisarbeit vor Ort. In NRW haben die Piraten zwar Erfahrung mit Wahlkämpfen und Aktivierung in Wahlkampfzeiten, aber langfristige Basisarbeit vor Ort ist als Thema noch nicht wirklich angekommen.

Offenbar bin ich mit der Ansicht, dass das Sammeln von Themen, Lösungen, Ansätzen, Ideen und Infos zur Basisbarbeit eine sinnvolle Sache ist nicht allein: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde spontan die AG Basisarbeit gegründet. (Nein, die Wikiseite ist heute noch nicht mit Inhalten gefüllt. Zumindest jetzt noch nicht.)

Außerdem wird es Zeit, dass ich meine inzwischen überlange Schreibpause beende. Ich bin selbst gespannt, wie weit ich in einem Jahr kommen kann.